TuS Töpen – SpVgg Faßmannsreuth . . . 5:3 (1:2)

Aufstellung: 1 Opel, 2 Scholz, 3 Pereira, 5 Haase, 6 Thiem, 7 Schultz, 8 Brendel, 9 Seim (60. 16 Huß), 10 P.Goller, 13 S.Vacklahovsky, 15 Spörl (90. 11 Richter)

Tore: 0:1 (16.), 1:1 (26. / Eigentor / Vorarbeit Spörl), 1:2 (40.), 1:3 (47.), 2:3 Spörl (61. / Haase), 3:3 Haase (65. / P.Goller), 4:3 Spörl (75. / Brendel), 5:3 Thiem (80. / Brendel)

Gelb: Brendel, Haase

Ein etwas glücklicher, aber nicht ganz unverdienter Sieg für den TuS. Die favorisierten Gäste gingen verdient durch Adolph in Führung. Durch ein Eigentor konnte der TuS ausgleichen. Doch Adolph konnte kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel seine Farben mit 1:3 in Führung bringen. Wer jetzt das Heimteam abschrieb, sah sich getäuscht. Ein Schuss von Haase ging noch knapp am Gehäuse der SpVgg vorbei. Doch Spörl und erneut Haase brachten den Ausgleich für den TuS. Nachdem Faßmannsreuth seinen Torwart verletzungsbedingt wechseln musste, drehte sich das Spiel komplett. Spörl und Thiem – jeweils mit einem Kopfball – brachten den TuS auf die Siegerstraße. Töpen zeigte eine geschlossene Leistung. Somit sollte für Töpen der Abstieg keine Rolle mehr spielen.