SpVgg Oberkotzau 2 – TuS Töpen . . . 2:3 (1:1)

Aufstellung: 1 Opel, 2 Scholz, 3 Pereira, 4 T.Leupold, 5 Haase, 6 Thiem (75. 12 Vogel), 7 Schultz, 8 Brendel (67. 15 Schneider), 9 Seim, 11 N.Leupold (67. 10 L.Beyer), 13 S.Vacklahovsky

Tore: 1:0 (37.), 1:1 Scholz (45. / Foulelfmeter/ Vorarbeit N.Leupold), 2:1 (48.), 2:2 Scholz (60. / Pereira), 2:3 Scholz (88. / Opel)

Gelb: Pereira, Schultz

TuS mit hart umkämpften Auswärtssieg

Im Kampf um den Klassenerhalt konnte der TuS drei wichtige Punkte einfahren. Über 90 Minuten entwickelte sich ein gutes ausgeglichenes Kreisklassenspiel. Töpen hatte am Ende ein leichtes Chancenplus, aber auch Keeper Opel musste einige mal sein Können beweisen und hielt Töpen im Spiel. Den einzigen Fehler machte Opel beim 0:1 als er einen langen Ball unterlief und Salomon für Oberkotzau nur noch ins leere Tor einschieben musste. Doch Töpen konnte vor der Halbzeit durch Florian Scholz, der einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte, noch ausgleichen.
Töpen kam etwas schläfrig aus der Halbzeit und musste erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Aber der TuS zeigte am heutigen Tag eine tolle Moral und mit einem Kopfball konnte Scholz erneut ausgleichen. Anschließend entwickelte sich ein Spiel auf des Messers Schneide und beide Mannschaften hatten die Möglichkeit zum Siegtreffer. Das glücklichere Ende hatte dann der TuS auf seiner Seite. Einen langen Abschlag von Opel kann Scholz mit einem Heber über den Torhüter zum vielumjubelten Siegtreffer verwandeln. Leider ließ sich ein Oberkotzauer Spieler am Ende zu einer unnötigen Tätlichkeit hinreißen und wurde zurecht des Feldes verwiesen.
Der Sieg für Töpen war am Ende zwar glücklich, aber aufgrund der kämpferischen Leistung auch nicht unverdient.