Der TuS war heute im unterfränkischen Frammersbach auf der bayerischen Meisterschaft zu Gast. Im ersten Spiel gewann der TuS überraschend gegen den SV Wacker Burghausen obwohl einige Abstimmungsfehler im Spiel waren. Besser machte es der TuS im zweiten Spiel gegen Laufach II und gewann dieses deutlich. Allerdings riss der Faden in den nächsten Spielen und die „06“er mussten sich dem SV Erolzheim, dem TuS Frammersbach und dem TSV Allersberg geschlagen geben. Dabei wäre vor allem bei den letzten beiden Spielen deutlich mehr drin gewesen. Mit einem Punktekonto von 4:6 war man somit in der Gruppe I Gruppenvierter und traf beim Spiel um Platz 7 auf den Gruppenvierten aus Gruppe II, dem TV Augsburg. Leider konnte auch hier der TuS sein Potential nicht zeigen und verlor dieses Spiel. Insgesamt konnte man mit dem 8ten Platz zufrieden sein, allerdings wäre vom spielerischen her, mehr drin gewesen wenn man sicherer und kontrollierter gespielt hätte.